Playseat Challenge Testbericht

Nachfolgend habe ich meine Erfahrungen mit dem Playseat Challenge zusammengetragen und in die Kategorien Gewicht, Abmessungen,  Flexibilität, Ausstattung, Standfestigkeit, Sitzkomfort, Optik, Material und Preis unterteilt. Im letzten Kapitel findet ihr noch ein Fazit, ob der Kauf des Playseat Challenge sich lohnt. Bei dem Testbericht wurde der Playseat an sich beschrieben und kein Vergleich zu den anderen Playseats gemacht. D. h. es wurde hauptsächlich auf die Vorteile der jeweiligen Kategorie eingegangen.

Den Playseat konnte ich ausführlich persönlich bei mir zu Hause testen, sodass ich genug Zeit hatte mir die einzelnen Komponenten anzuschauen.

 

Playseat Challenge Testbericht
Bei Amazon kaufen

 

Playseat Challenge Abmessungen

Mit seinen Maßen von 80 x 57,5 x 20 cm ist dieser Rennsitz für die meisten Personen passend und überaus bequem zum Sitzen. Selbst groß gewachsene Menschen mit einem Körpermaß von rund 2 Metern können komfortabel über einen längeren Zeitraum in diesem Rennsitz platz nehmen. Er ist dauerhaft auf ein maximales Gewicht von 122 Kilogramm ausgelegt und weist die entsprechenden Maße auf. Der Playseat Challenge ist durch seine funktionelle Gestaltung der ideale Begleiter für alle Gamer, die wie Du auf Autorennspiele oder ähnliches stehen. Das hervorragende Design in den Abmessungen in Kombination mit diesem Gewicht sorgt für eine hohe Standfestigkeit, wo immer der Playseat Challenge aufgestellt wird.

Gewicht

Der Playseat Challenge hat ein Gewicht von 13 Kilogramm, was ihn nicht gerade zu einem Leichgewicht macht, aber gut für die Standfestigkeit ist. Ein zu leichter Playseat wäre auch nicht robust genug, um viele Jahre als Rennstuhl zu fungieren. Du kannst den Playseat Challenge mit diesem Gewicht trotzdem leicht zusammenklappen und in der Ecke verstauen, um ihn bei Bedarf heraus zu holen und wieder aufzustellen. Zudem eignet er sich mit seinen 13 Kilogramm sogar für einen Transport, wenn Du ihn für einen gelungenen Spieleabend zu einem Freund mitnehmen willst, zumal der Playseat Challenge mit wenigen Handgriffen schnell aufgebaut ist.

Flexibilität

Playseat Challenge zusammengeklappt
Playseat Challenge zusammengeklappt

Mit seinen praktischen Maßen ist der Playseat challenge einzigartig, weil er zusätzlich als einziger Rennsitz zusammenklapp

bar ist, wenn er nicht mehr gebraucht wird. Er verfügt über einen ergonomisch einstellbaren Sitz, der eine ebenfalls justierbare Lendenstütze hat. Damit kannst Du den Playseat Challenge genau auf Deine Sitzbedürfnisse einstellen und über einen langen Zeitraum komfortabel sitzen. Das Lenkrad lässt sich von Dir zur Seite klappen, wenn Du aufstehen oder Dich hinsetzen möchtest. Diese gehobene Flexibilität macht den Playseat Challenge gerade für jene Gamer interessant, die wenig Platz zur Verfügung haben oder einen transportablen Playseat bevorzugen.

Ausstattung

Da es sich bei dem Playseat Challenge um einen faltbaren Rennsitz handelt, ist keine Sonderausstattung wie einem Becherhalter oder einer Gear Shift Halterung vorhanden. Diese Sonderausstattung würde dem transportablen Charakter widersprechen und den Sekunden schnellen Auf- und Abbau behindern. Trotzdem hat der Playseat zahlreiche andere Vorzüge zu bieten, die den Gamer eine besondere Ausstattung vergessen lassen.

Standfestigkeit

Dank seines gelungenen Designs und der hervorragenden Qualität der verwendeten Materialien ist der Rennsitz überaus standfest, was allerdings nicht mit den Rennsitzen zu vergleichen ist, die nicht faltbar sind. Allerdings ist dieser Rennsitz trotzdem sehr standfest, was an seinem Gewicht, der Art der Konstruktion und einem integrierten Ausleger liegt, der ein Umkippen des Rennsitzes selbst bei ruckartigen, heftigen Bewegungen während des rasanten Spielverlaufs verhindert. Dieses Prinzip ist einfach und effizient. Der Schwerpunkt eines sitzenden Gamers liegt genau in der Mitte, was die Standfestigkeit erhöht und ihn besonders komfortabel zum Sitzen macht. Zudem besteht der Rennsitz aus hochwertigen Materialien und der Hersteller hat bei der Konstruktion wert darauf gelegt, eine hohe Verarbeitungsqualität zu bieten. So hast Du gleich beim Auspacken das Gefühl, einen hochwertigen Rennsitz gekauft zu haben, der für alle Gelegenheiten bestens geeignet ist und gleichzeitig eine hohe Tragkraft aufweist.

Sitzkomfort

Viele Gamer entscheiden sich für einen Rennsitz wie den Playseat Challenge, da sie lange spielen und dabei so komfortabel wie möglich sitzen wollen. Dieser Rennsitz ist ergonomisch geformt und passt sich daher ausgezeichnet an deinen Körper an, wobei der Playseat Challenge sogar im Lendenbereich justierbar ist. Das erhöht den Sitzkomfort, der allerdings zum Teil auch auf dem speziellen Design des Playseat Challenge beruht. Der Hersteller hat ihn so konstruiert, dass der Gamer in der Mitte des Rennsitzes am tiefsten Schwerpunkt Platz nimmt. Selbst ambitionierte Gamer, die gern viele Stunden am Stück vor der Spielkonsole verbringen, fühlen sich dank seiner ergonomischen Formen hinterher noch fit und beweglich.

Optik

Das gelungene Design gehört zum Markenzeichen des Rennsitzes und beeindruckt neben seinen vielen Vorzügen. Es erinnert an eine Mischung zwischen einem Autorennsitz und einem Regiestuhl, wobei die Optik von der hohen Qualität zeugt. Alle sichtbaren Teile sind aus guten Materialien gefertigt, die sehr robust und gut verarbeitet wirken. Der erste Eindruck des zusammenklappbaren Rennsitzes ist einfach seine Robustheit und der tiefe Schwerpunkt, in dem der Gamer sich bequem zurücklehnen kann. Der Playseat Challenge wird in der Farbe schwarz angeboten, wobei die Metallteile schwarz matt lackiert sind und einen interessanten Kontrast bieten. Der Playseat Challenge macht optisch einen sehr vorteilhaften Eindruck.

Gute Qualität im Playseat Challenge Test

Alle für den Playseat Challenge verwendete Materialien zeichnen sich durch ihre Hochwertigkeit aus und eine ebensolche Verarbeitung. Das gilt für den Textilbezug wie auch die Metallrohre und alle verbauten Plastikteile. Die Metallrohre erweisen sich als überaus robust und haben einen entsprechenden großen Radius, wodurch nie der Gedanke aufkommt, dass sie das Gewicht eines ausgewachsenen, schweren Mannes nicht stand halten können. Die verwendeten Klettverschlüsse erscheinen nicht wie Billigfabrikate und halten sehr fest. Der Playseat Challenge erweckt den Eindruck, dass der Hersteller bei der Materialwahl bewusst die bestmögliche Qualität gewählt hat statt auf den Preis zu schauen. Auch die Arretierungen für das Lenkrad sind hochwertig und funktional.

Preis

Der Preis für den Playseat Challenge zeigt ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Obgleich der Rennsitz nicht billig ist, so hat der Gamer beim Kauf doch das Gefühl, dass er ein hochwertiges Produkt erworben und gleichzeitig nicht zu viel bezahlt hat. Das liegt auch an den vielen Vorteilen, die der Playseat Challenge vorzuweisen hat. Er ist ergonomisch geformt und lässt sich problemlos zusammenklappen, wenn er gerade nicht im Gebrauch ist. Der Preis spiegelt auch seine besondere Funktionalität mit einer gelungenen Optik wieder.

Lohnt sich der Playseat Challenge? (Fazit)

Wer sich einen Rennsitz für seine Autorennspiele zulegen möchte, kann sich zwischen verschiedenen Modellen entscheiden. Doch der Playseat Challenge ist der einzige Race Seat, der nach dem Gebrauch zusammengeklappt und beiseite gestellt werden kann. Trotzdem erfüllt er alle Funktionen, die ein guter Rennsitz aufweisen sollte. Er ist nicht nur Anfänger angenehm, sondern beeindruckt durchaus auch ambitionierte Spieler, die viele Stunden ihrem Hobby nachgehen. Praktisch an dem Playseat Challenge ist auch, dass er bei Bedarf mitgenommen werden kann. Zuhause erweist er sich als platzsparende Lösung für jemand, der begrenzten Platz zur Verfügung hat, aber trotzdem gern Rennspiele mit Pedalen und Lenkrad bevorzugt.